Neuigkeiten, Presse

Neueröffnung in Grombühl

Das Luftschloss lädt ein – zur Neueröffnung! Am Samstag ab 14Uhr öffnet das – in Grombühl neu errichtete – Luftschloss seine Pforten! Passend zum Beginn des Weihnachtsmarktes bietet das Luftschloss eine Alternative zum geldgebundenen Konsum.

In der Zeit von 14-16Uhr wird es gemütlich: bei Kaffee und Kuchen wird in Deko-Workshops dem Luftschloss der letzte Schliff verpasst. Jeder ist eingeladen das Luftschloss mitzugestalten und mitzudekorieren! Und natürlich können auch wieder Gegenstände abgegeben werden, welche nicht mehr gebraucht werden, aber zu schade zum Wegwerfen sind. Der Umsonstladen führt ein komplett kostenloses Sortiment und richtet sich an ökologisch bewusste Menschen, Menschen mit zu wenig Stauraum, Menschen mit kleiner Kasse und alle anderen die sich bisher noch nicht angesprochen fühlen. Nach dem Recycling Prinzip kann jede_r brauchbare Dinge (die ganz, funktionstüchtig und sauber sind) vorbei bringen und jede_r brauchbare Dinge mitnehmen – selbstverständlich kostenlos!

Wir haben hier mitten in Grombühl einen tollen, neuen Ort für das Luftschloss gefunden. Das Luftschloss ist mitten im Wohngebiet und einfacher zu finden, wir haben ein schönes, großes Schaufenster, durch das man zu jeder Zeit hinein spähen kann. Das Luftschloss hat hier enormes Potential, sich weiter zu entwickeln!

Die neuen Öffnungszeiten des Luftschlosses sind Donnerstag 17-19Uhr und Samstag 12-14Uhr. Die Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt konnte mit umziehen und öffnet ihre Türen donnerstags ab 17Uhr.

Advertisements
Presse

Unterstützung durch Würzburger Umwelt- und Naturstiftung

Die Würzburger Umwelt- und Naturstifung will dem Luftschloss finanziell unter die Arme greifen: Mit 100€ Mietzuschuss monatlich von November 2015  bis Dezember 2016 soll das Luftschloss aus den diesjährigen Ausschüttungen der Stiftung gefördert werden.
Die Stiftung entstand aus einer Bürgerinitiative, die eine Alternative zur Müllverbrennung suchte. 1981 begannen einige Studenten in geliehenen Mülltonnen Küchenabfälle zu sammeln und auf einem Privatgrundstück zu kompostieren. Die  Studenteninitiative fand starke Resonanz in der Bevölkerung und mit Unterstützung der Stadt standen 1985 an 80 Orten in Würzburg die  sogenannten OMA-Tonnen. OMA war die Abkürzung für „Organische Müllabfuhr“. Ein gleichnamiger Verein war bald gegründet. Die Gruppe konnte in Deutschland zum ersten Mal nachweisen, dass es  möglich ist, durch getrennte Sammlung der organischen Abfälle einen  Kompost herzustellen, der durch vernachlässigbar geringen Gehalt an Schwermetallen und hohem Nährstoffanteil mit dem Kompost aus Kleingärten vergleichbar ist.
1990 übernahm dann die Stadt Würzburg die separate Sammlung der Bioabfälle und die  Kompostierung. Der Verein OMA e.V. brachte seine Vorarbeit und sein Knowhow ein und bekam im Gegenzug Anteile an der neu gegründeten Kompostgesellschaft (WKG). Diese jährlichen Ausschüttungen der WKG wurden teilweise Grundstock des Vermögens der Umwelt und Naturstiftung. Damit stehen mittlerweile die Erträge aus 470.000 € Stiftungskapital dem Umwelt- und Naturschutz zur Verfügung. 
Das  Luftschloss freut sich sehr, von einem Sponsor mit dieser beeindruckenden Vergangenheit unterstützt zu werden. Das Geld, das durch eine vorausschauende und tatkräftige Recycling-Initiative erwirtschaftet wurde, wird nun wieder einem ähnlichen Zweck zugeführt: Der Vermeidung von Müll, und  der Verbreitung von Upcycling-Ideen in und um Würzburg! Das Luftschloss bedankt sich für die insgesamt 1400€ und freut sich ab dem 28.11. wieder für alle geöffnet zu sein – passend zur Weihnachts-Saison.
Neuigkeiten, Veranstaltung

Wandabbruch am Samstag

Noch bahnt sich eine Wand ihren Weg durch das Luftschloss… Es ist getrennt, vorne von hinten. Das wolle wir ändern! Denn nur hinten kann man sich in der Küche lecker Tee zubereiten, und nur vorne ist schön viel Licht um sich wunderschöne Fundstücke aus dem Luftschloss zu holen!
Und deshalb erschaffen wir eine Tür wo einst Wand war… eine Gibswand. Also alles halb so wild, es wird aber trotzdem bestimmt richtig staubig.
Los gehts am Samstag 14. November 2015 um 9 Uhr mit einem kleinen Frühstück und der Lagebsprechung.
Abdruck / Veröffentlichung nur gegen Honorar und Namensnennung.
Wandabbruch-Party am 14.11.2015